März 2018: PD Dr. med. M. Shafighi als Kernchirurg im Brustzentrum Hirslanden Bern gewählt




Medinside – Das Portal für die Gesundheitsbranche Hirslanden: Neues Brustzentrum Bern Biel Veröffentlicht am: 16. März 2018 8:15Letzte Aktualisierung: 16. März 2018 12:18 Im Salem-Spital und in der Klinik Linde bündelt Hirslanden rund 20 Fachspezialisten. Als Hirslanden mit Swiss Medical Network um die Privatklinik Linde in Biel kämpfte, köderte sie auch mit neuen Kooperations-Chancen, die sich mit den Hirslanden-Kliniken in Bern und Aarau ergeben würden. Hirslanden-CEO Ole Wiesinger deutete den Linde-Ärzten gegenüber an, dass sich beispielsweise der Aufbau einer Kardiologie in Zusammenarbeit mit der Klinik Beau-Site anbieten könnte. Aber auch umgekehrte Lösungen seien denkbar, etwa Zuweisungen aus Bern für die Radiotherapie in Biel. Konkrete Projekte müsse man dann noch gemeinsam definieren. Ein erstes Projekt ist jetzt, gut ein halbes Jahr nach der Übernahme, umgesetzt. Unter der Leitung der Senologin Patrizia Sager baut Hirslanden an den Standorten Bern und Biel ein neues Brustzentrum auf. Wissen bündeln Konkret haben das Salem-Spital in Bern und die Klinik Linde ein gemeinsames Brustzentrum eröffnet. Die Gesamtleitung übernimmt Patrizia Sager, Fachärztin für operative Gynäkologie. Die Leitung des Standortes Biel obliegt Marion Beer, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe. «Mit der Gründung des Brustzentrums Bern Biel intensivieren wir die bereits sehr gute Zusammenarbeit aller involvierter Partner, bündeln Wissen, vereinfachen Prozesse und verbessern somit die Betreuung von Patientinnen nochmals», sagt Patrizia Sager. Nebst Brustchirurginnen und -chirurgen, Plastikern, Radiologen, Radioonkologen, Onkologen und Psychoonkologen betreut auch eine Breast Care Nurse die Patientinnen. Zudem arbeitet das Brustzentrum mit Pathologen, die das Gewebe analysieren. Insgesamt stehen an den beiden Standorten rund 20 Ärztinnen und Ärzte für zur Verfügung. Zweisprachig – und dereinst zertifiziert Das Brustzentrum strebt eine Zertifizierung nach den Standards der Schweizerischen Gesellschaft für Senologie und der Schweizerischen Krebsliga an – innerhalb von zwei Jahren. Durch die beiden Standorte in Bern und Biel können Patientinnen den Behandlungsort in der Nähe ihres Arbeits- oder Wohnortes wählen. Hinzu kommt, dass das Brustzentrum zweisprachig ist. Es steht Patientinnen aller Versicherungskategorien.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen