Stirnlift / Brauenlift in Bern bei Prof. Shafighi

Behandlungsdauer

1 Std. 

Betäubungsart

Örtliche  Betäubung oder Dämmerschlaf

Klinikaufenthalt

Ambulant

Nachbehandlung

Kompression, Kühlung

Empfohlene körperliche Schonung

1  Woche

Gesellschaftsfähig

1 Woche

Sport möglich nach

3-4  Wochen

Preis / Kosten

7000.- SFR

Wer braucht ein Stirnlift

Falls die Augenbrauen oder Stirn generell nicht in der richtigen Position sind oder mit den Jahren heruntergekommen sind, lässt das die Person müde, älter oder abgearbeitet aussehen. Dabei kann die Brauenhebung temporär mit Bx oder Hyaluronsäure helfen. Die Operation zur Brauenhebung oder das Stirnlift bieten jedoch eine permanente Lösung. Häufig kann dieser Eingriff mit einer Listraffung bzw. Oberlidkorrektur kombiniert werden. Die Haut wird dabei zusätzlich gestrafft und damit geglättet.

Patientinnen/Patienten, welche jedoch eine Operation noch nicht in Betracht ziehen, können zunächst die Brauen durch Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure) oder Bx von Prof. Shafighi durchführen lassen. Die beiden Methoden funktionieren auf ganz verschiedene Art und Weise und werden je nach individuellen anatomischen Gegebenheiten von Prof. Shafighi empfohlen bzw. angewendet.  Jede Technik hat sicherlich ihre Vorteile.

Da die herunterhängenden Brauen automatisch zu herunterhängenden Oberlidern führen, kann in den meisten Fällen schon eine optische Verbesserung durch die Oberlidstraffung "Blepharoplastik" erreicht werden. Dies sollte erst von Prof. Shafighi in Bern untersucht werden.  Dabei wird untersucht, ob die Stirn die Ursache für die hängenden Lider ist oder eine simple Erschlaffung der Oberlidhaut vorliegt. Wichtig ist dabei auch die Hautqualität zu untersuchen, um bei einer eventuellen Operation dies mitzuberücksichtigen.

 

Das Stirnlift, auch oberes Facelift bekannt, hebt permanent für ca. 7-10 Jahre die Stirnhaut und Augenbrauen und wenig die Oberlider. Gleichzeitig  kann der Schnitt in der Schläfe weitergeführt werden (Temporallift) und damit die seitlichen Augenbrauen betont oder natürlich gehoben werden. Dies führt zu einem frischeren Blick und wacheren Aussehen. 

Methoden

Es gibt zwei verschiedene Stirnlift Techniken: Die klassische Art geschieht über einen offenen Hautschnitt, demgegenüber steht der geschlossene Zugang wo nur über kleinste Zugangsschnitte operiert wird.  Bei beiden Arten wird letztendlich als effekttragender Schritt die Muskulatur-Gewebe Einheit nach oben verschoben, und zwar über einen kontinuierlichen ca. 4 cm langen feinen Zugang welcher im Haaransatz versteckt wird bei oder durch mehrere ganz kleine Zugangsschnitte.

 

Offene Methode: Bei der offenen Methode des Stirnlifts unterscheidet man von der klassischen die minimale Lösung mit der direkten Brauenhebung. Hierbei wird genau über der Augenbraue die überschüssige Haut entfernt. Dabei kommt die Narbe direkt knapp über die Augenbraue zu liegen, sodass sie kaum sichtbar ist. Bei der klassischen offenen Stirnstraffung wird die Kopfhaut im Bereich der Schläfe über einen Schnitt von 4 cm Länge eingeschnitten. Je nach Stirnlift wird die Haut nun entweder vom darunterliegenden Gewebe wie z.B. Muskeln getrennt oder dieses wird mit angehoben. Anschliessend wird die Haut und etwaig mit angehobenes Gewebe gestrafft. Wenn man die Stirnhaut verschiebt kommt es sowohl zu einem Anheben der Augenbrauen wie auch einer Straffung der Stirn. Die dabei entstandene überschüssige Haut entfernt man.

Für die Straffung von Stirn und Augenbrauen reicht oft das blosse Entfernen der Haut. Der Vorteil ist, dass dabei die Nerven unter der Stirn erhalten bleiben, diese können allenfalls bei zusätzlichem scharfen Entfernen von Muskeln und Gewebe unterbrochen werden. Das Resultat ist ein taubes Empfinden in diesen Arealen, welche vom entsprechenden Nerven sensibel versorgt werden.  Dieses Risiko ist ein kleiner Nachteil einer tiefen Liftung der Stirn, gegenüber dem vorteilhaften verbesserten Lifting an sich, denn wenn tiefer operiert wird kann auch eine tiefe Falte welche z.b. vertikal steht (gerade anstatt üblicherweise quere Stirnfalten) korrigiert und geglättet werden. Eine oberflächliche Stirnstraffung hätte hier eventuell zuwenig Effekt.

 

Geschlossene Methode: Die geschlossene Methode des Stirnlifts geschieht endoskopisch, wobei das Instrument (Endoskop) über sehr feine Einschnitte an der behaarten Kopfhaut oder der Schläfenhaut eingeführt wird. Man kann bei dieser Art des Stirnlifts über ein spezielles optisches Gerät (Kamera) den Verlauf der Operation an einem Monitor verfolgen. Auf diese Art werden Haut, Muskel und Gewebe angehoben und von den Nervensträngen gelöst, die bei dieser Methode des Stirn-Liftings unbeschadet bleiben.  Es erfolgt die nachhaltig machende Befestigung des angehobenen bzw. gelifteten Gewebes.

Häufig gestellte Fragen zu Stirnlift

Welches Risiko besteht bei dieser Operation?


Nachblutungen können in den ersten Stunden nach dem Eingriff eintreten. Schädigungen sind sehr unwahrscheinlich. Infektionen treten nicht auf, wenn in der ersten Woche nach dem Eingriff auf die Hygiene geachtet wird.




Wird die Stirn dadurch höher?


Ist die Stirn extrem niedrig, wird die Schnittführung ca.5 cm in das Haar gelegt, wodurch der Haaransatz angehoben wird. Ansonsten bleibt der Haaransatz unverändert.




Wo liegen die Narben?


Je nach Technik kann die Narbe direkt über der Augenbraue oder in den Haaren versteckt werden. Die Technik wird an die anatomischen Gegebenheiten angepasst.




Kommt es zu Gefühlsstörungen an der Stirn?


Die möglichen Gefühlsstörungen hinter den Schnitten können bis zu 6 Monate anhalten.




Werden Haare entfernt?


Es werden bei dem Eingriff keine Haare entfernt.




Reicht ein Stirnlift alleine aus?


Ein Stirnlift kann isoliert durchgeführt werden, wird jedoch oft als Bestandteil einer erweiterten Facelift-Operation vorgenommen, bei der auch die Gesichtsweichteile behandelt werden. Ebenfalls ist die Kombination des Stirnlifts mit einer Lidkorrektur sinnvoll, da häufig ebenfalls ein Hautüberschuss mit Elastizitätsverlust an den Augenlidern vorliegt.




Wie viel Verjüngung kann erreicht werden?


Durch die Behandlung kann erreicht werden dass das Gesicht etwa um 8 bis 10 Jahre jünger wirkt.





Öffnungszeiten

Montag  bis Freitag  08:00 -  17:00          

Jeden 2. Samstag Sprechstunde

Kostenlose 1. Beratung bei kosmetischen Eingriffen

Copyright 2021 © Prof. Dr. med. M. Shafighi